Normale-Ansicht

Hugh Tracey AKA 622 P

Kalimba (17 schlanke Federzungen, G - Diatonik,440Hz H, C, D, E, F#, G, A, H, C, D, E, F#, G, A, H, C, D, WaWa - Effekt)

Hugh Tracey AKA 622 P
Barpreis:134,00 EUR
Preisalarm:registrieren
Plan B / gebraucht:anfragen
Individuelle Lösung:anfragen
Preise inkl. MwSt
Zum Barpreis von
134134,00 EUR
Preis inkl. MwSt
Nicht am Lager, nachbestellbar (verfügbar in 5-7 Werktagen)

Jetzt bestellen und kostenfrei in DE mit DHL liefern lassen oder kostenfrei reservieren und im Geschäft abholen! 

Die Zahlung ist im Webshop möglich mit:
Vorabüberweisung, bei Abholung, Kreditkarte oder Paypal

Vergleichbare Artikel finden Sie hier »

    134,00

    Barpreis

    Bei Sofortkauf können wir Ihnen das Instrument zu diesem Sonderpreis anbieten! Selbstverständlich mit Preisgarantie:

    Sollten Sie dieses Produkt bei gleicher Leistung innerhalb von 14 Tagen nach dem Kauf bei einem anderen Anbieter günstiger sehen, erstatten wir Ihnen den Differenzbetrag!

    Preisalarm

    Wir sollen Sie benachrichtigen, wenn der Preis dieses Produktes eher Ihrem Wunschpreis entspricht?

    Plan B / gebraucht

    Wir sollen Sie benachrichtigen, wenn wir das Produkt als technisch einwandfreie B-Ware oder Gebrauchtware zum Sonderpreis beschaffen können? Wir fragen in dem Fall auch bei unseren Lieferanten an!

    Individuelle Lösung

    Sie haben eine andere Vorstellung? Sie wollen beim Kauf beispielsweise gleichzeitig ein Instrument in Zahlung geben?
    Wir finden gerne zusammen mit Ihnen eine individuelle Lösung!
    Wir beraten Sie gerne persönlich.
    Preise inkl. MwSt
    • Kastenresonator mit modulierbaren Öffnungen (Wa-Wa Effekt)
    • 17 schlanke Federstahlzungen
    • G-Diatonik, 440 Hz: H, C, D, E, F#, G, A, H, C, D, E, F#, G, A, H, C, D
    • ideale Verbindung von Holz- und Metallklang
    • um einen Halbtonschritt umstimmbar
    • für sensible Spieler mit hohen klanglichen Ansprüchen
    • Südafrika

    Allgemeine Informationen

    Klein-Percussion nach Namen: Kalimba

    Die Mbira (auch Kalimba, Likembe, Sanza oder Daumenklavier genannt) ist ein fast 1000 Jahre altes Musikinstrument aus Afrika. Sie gilt heute als Nationalinstrument Simbabwes und ist im südlichen Afrika verbreitet. Nur in Simbabwe reifte das Mbira-Spiel zu einer eigenen Kunst heran. Zwischen 7 und 56 Metallzungen unterschiedlicher Länge und Stärke sind auf einem Brett oder Kasten befestigt. Es gibt jedoch auch Mbiras mit Holzzungen. Rechts unten befindet sich ein Loch, in das der kleine Finger der rechten Hand als Stütze eingeführt wird. Das Instrument wird beidhändig gespielt, wobei Töne erzeugt werden, indem der Musiker die Metallzungen mit den Fingernägeln von Daumen (nach unten) oder Zeigefingern (nach oben) zupft.  Details zu Kalimba bei Wikipedia

    • G-Diatonik, 440 Hz: H, C, D, E, F#, G, A, H, C, D, E, F#, G, A, H, C, D
    • Einsatzfeld: Meditation/Wellness
    • für sensible Spieler mit hohen klanglichen Ansprüchen
    • Einsatzfeld: Orff/Therapie
    • Klangkörper: Metall
    • 17 schlanke Federstahlzungen
    • Klein-Percussion nach Namen: Kalimba
    • Ursprüngl. Herkunft: Afrika