Normale-Ansicht

Geb
B-3990125311

Die Schnecke und die Violine

von Glüxam D

Die Schnecke und die Violine
Zum Preis von
1818,00 €
Preis inkl. MwSt
    Verfügbar in:

    Karlsruhe: Noten - Abteilung

    In andere Filialen lieferbar.
    Lieferung innerhalb von 1-2 Werktagen (auch Samstagsanlieferung!).

    Kostenlose Lieferung in DE ab 50,- EUR Auftragswert, ansonsten nur 3,- EUR Porto (Ausland 9,- EUR) oder kostenfrei reservieren und im Geschäft abholen.

    Die Zahlung ist im Webshop möglich mit:
    Bankeinzug, Vorabüberweisung, bei Abholung, Paypal, Kreditkarte oder Finanzierung

    Dagmar Glüxam

    Die Schnecke und die Violine

    Ein Bilderbuch über die Magie des Geigenspiels

    INHALT

    Eine Neuauflage des erfolgreichen Kinderbuches, das schon viele Kinder faszinierte und zum Violinspiel animierte: Die phantasievoll und farbenprächtig illustrierte Geschichte der kleinen Schnecke, die sich auf einen beschwerlichen Weg macht, um für ihre Freundin, die Fichte, eine Stimme zu finden.

    In ein bezauberndes Märchen verpackt, erzählt und zeigt Dagmar Glüxam, wie eine Violine entsteht und wie sie gespielt wird. Und die Schnecke? Sie hat als Symbol für Geduld und Ausdauer ihren Ehrenplatz am Ende des Violinhalses bekommen.

    „Ein inspirierendes Buch für Jung und Alt, das den Grundstein für mein Leben mit Musik gelegt hat, und das mich auf meinem Weg zum Berufsmusiker nach wie vor begleitet.“ (Gregor Eisenhut, ehem. Wiener Sängerknabe und Musikstudent)

    Dagmar Glüxam

    Dagmar Glüxam, Musikhistorikerin, Geigerin und Malerin, ist Spezialistin für die Musik des 17. und 18. Jahrhunderts und ihre Aufführungspraxis und publizierte zahlreiche wissenschaftliche Fachbücher sowie Kinderbücher mit Musikthematik. Ihre Dissertation "Die Violinskordatur in der Geschichte des Violinspiels" (1999) und die Habilitationsschrift "Instrumentarium und Instrumentalstil in der Wiener Hofoper zwischen 1705 und 1740" (2006) gelten als Standardwerke zu den jeweiligen Themen. Sie ist als Universitätsdozentin für Historische Musikwissenschaft an der Universität Wien, an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien sowie an der Kunstuniversität in Ostrava tätig. Gastprofessuren an der University of Arts in Ostrava und an der University of Chengdu.