Boehme T 40

Tam Tam Gong (Ø 40 cm)

Boehme T 40
UVP:143,00 EUR
Barpreis:105,00 EUR
Individuelle Lösung:auf Anfrage
Preise inkl. MwSt
Zum Barpreis von
105105,00 EUR
Preis inkl. MwSt
Nicht am Lager, nachbestellbar (verfügbar in 5-7 Werktagen)

Jetzt bestellen und kostenfrei in DE mit DHL liefern lassen! 

Die Zahlung ist im Webshop möglich mit:
Vorabüberweisung, bei Abholung, Kreditkarte oder Paypal

Vergleichbare Artikel finden Sie hier »

    143,00

    UVP

    Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
    105,00

    Barpreis

    Bei Sofortkauf können wir Ihnen das Instrument zu diesem Sonderpreis anbieten! Selbstverständlich mit Preisgarantie:

    Sollten Sie dieses Produkt bei gleicher Leistung innerhalb von 14 Tagen nach dem Kauf bei einem anderen Anbieter günstiger sehen, erstatten wir Ihnen den Differenzbetrag!

    Individuelle Lösung

    Sie haben eine andere Vorstellung? Sie wollen beim Kauf beispielsweise gleichzeitig ein Instrument in Zahlung geben?
    Wir finden gerne zusammen mit Ihnen eine individuelle Lösung!
    Wir beraten Sie gerne persönlich.
    Preise inkl. MwSt

    Boehme Tam Tam Gong T 40 - 40cm

    Chinesische TamTams (schwarz-gold-schwarz) und Feng-Gongs (ganz in gold) werden seit Jahrhunderten in Wuhan hergestellt. Tam-Tam Gongs, durch ihre Bauweise, dünnes Zentrum, dicker umgebördelter Rand, konzentrieren die Schwingung auf das Zentrum, der Rand hält den Ton sehr lange, bis alle Obertöne verebbt sind und nur noch der tiefe Grundton bebt.

    • Ø 40 cm
    • mit Klöppel

    Gongs sind seit ewigen Zeiten im asiatischen Raum Instrumente, die neben traditionellen Musikstücken und Opern immer auch sakrale Bestimmung hatten. Wir suchen unsere Gongs vor Ort aus Tausenden, unter Berücksichtigung europäischem Tonempfindens, einzeln aus, versehen sie mit einer Gravur auf der Rückseite und garantieren so beste Qualität.

    So wirken Tam-Tams eher zentrierend und meditativ. Das Schwarze sind die Schlackereste vom Guß der Bronze, die mit geheimen Mischungen von fast allen Metallen versehen sind. Das Goldene kommt durch Abdrehen der Schlackereste zum Vorschein. Beim Abdrehen werden die Gongs gleichzeitig durch Hämmern gehärtet und das Material dadurch an bestimmten Stellen verdichtet. Das innerste Zentrum wird immer leicht einwärts getrieben. Incl. Klöppel

    Allgemeine Informationen

    Klein-Percussion nach Namen: Gong

    Der Gong ist ein Schlaginstrument mit einer frei hängenden, meist bronzenen Metallscheibe, der seinen Ursprung im indonesisch-malaiischen Kulturkreis hat.  Der Kopf des Gongschlegels (Mallet) besteht aus Filz, Holz, Metall oder Kunststoff.  Es gibt Gongs mit bestimmter Tonhöhe und solche mit unbestimmter Tonhöhe (z. B. Tamtam). Der Gong wird in der burmesischen, thailändischen, kambodschanischen und indonesischen Musik gespielt. Im europäischen Orchester ist er ergänzender Teil des Schlagzeugs. Er wird gerne in der der New Age Musik eingesetzt, konzertant oder zu therapeutischen Zwecken. Rhythmisierte Musik ist mit dem Gong – als einzigem Schlaginstrument – nicht möglich. mehr:.wikipedia./Gong

    • Ausführung: mit Schlägel
    • Einsatzfeld: Effekte: Hörspiel, Film, Tonstudio
    • Einsatzfeld: Meditation/Wellness
    • Einsatzfeld: Orff/Therapie
    • Klangkörper: Metall
    • Klein-Percussion nach Klangart: Schellen, Glocken, Metall-Percussion
    • Klein-Percussion nach Namen: Gong
    • Material Schlagfläche: Metall
    • Ursprüngl. Herkunft: Asien
    Die Beschreibung für Boehme T 40 Tam Tam Gong (Ø 40 cm) zum Ausdrucken.

    Partner bei Idealo.de Geizhals AT Unterhaltungselektronik auf Schottenland.de